Menu
Menü
X

Trauer

Wenn ein nahestehender Mensch verstirbt, liegt oft eine bewegende, belastende Phase der Begleitung hinter einem. Eine kirchliche Trauerfeier und Bestattung sind Möglichkeiten, den Abschied zu gestalten. Als Kirchengemeinde stehen wir Ihnen bei dieser besonders schweren Aufgabe zur Seite.

Ein erster Schritt kann dabei eine Aussegnung des bzw. der Verstorbenen im Krankenhaus oder zu Hause sein. Wenden Sie sich dazu bitte direkt telefonisch an unsere Pfarrerin Frau Bührmann 06242/2303.

Vorbereitung der kirchlichen Bestattung

Üblicherweise meldet das Bestattungsinstitut Ihren Wunsch nach einer kirchlichen Beisetzung im Pfarramt. Unsere Frau Bührmann wird dann mit Ihnen Kontakt aufnehmen und sich mit Ihnen zu einem persönlichen Gespräch verabreden. Gerne können Sie sich aber auch schon vorher von sich aus melden.
Bei diesem Gespräch ist Zeit, über alles zu reden, was Sie bewegt, auch über die Gestaltung der Trauerfeier. Unsere Pfarrerin wird Sie bitten, von dem bzw. der Verstorbenen zu erzählen. So werden zum einen Erinnerungen wach, zum anderen kann die Pfarrerin die Trauerfeier so ganz persönlich gestalten. Bitte sagen Sie auch, wenn Sie Wünsche oder Anregungen für die Trauerfeier haben.

Natürlich ist alles in diesem Gespräch sehr vertraulich. Jede Pfarrerin, jeder Pfarrer steht unter der Schweigepflicht, die mit dem Seelsorgegeheimnis verbunden ist.

Beisetzungen finden in unserer Gemeinde auf den Friedhöfen in den verschiedenen Ortsteilen unserer Gemeinde statt.

Trauerbegleitung

Auch in den Wochen und Monaten nach der Bestattung eines geliebten Menschen wiegt die Trauer noch schwer. Es kann guttun, darüber zu sprechen, gerne auch in einem geschützten Umfeld. Wenn Sie eine Trauerbegleitung oder ein Gespräch mit unserer Pfarrerin wünschen, melden Sie sich gerne per Mail oder telefonisch. Die Kontaktdaten finden sie am Ende der Seite. 

top